Hausbau-Planung: Bauvertrag

Die Haustechnik


Die Elektroarbeiten, der Hausanschluss und die Verteilerinstallation aller Medien sind zu beschreiben. Für die Stromerzeugung mit Photovoltaikanlage muss eine Verbrauchsberechnung vorliegen.

Für die Erdwärmesonden und Kollektoren sind die Genehmigungen und Fachkompetenzen nachzuweisen. Die Wärmepumpe stellt besonders hohe Anforderungen an die Fachkompetenz des ausführenden Unternehmens.

Die Heizungsinstallation sollte stets dem aktuellen und effizientesten Standard entsprechen. Die Art der Warmwasserbereitung und Vorhaltung muss im Bauvertrag bechrieben werden. Die solarthermische Warmwasserbereitung muss ausreichend die kalte Jahreszeit berücksichtigen.

Die Lüftungsanlage muss mit einem Wärmetauscher gekoppelt sein. Dabei ist zu beachten, je größer der Querschnitt der Rohre, desto geringer sind die Geräusche und die Stromkosten zum Betrieb der Lüftung.

Sanitärinstallation und Rohrinstallation müssen in Bauart und Material beschrieben werden. Die Sanitärobjekte und Armaturen sind namentlich mit Hersteller und Modell zu belegen.


Ihr Traumhaus finden