Aktuelle Nachrichten | HAUSBAU24.DE
 

Wellnessoase für zuhause - die Sauna


Artikel vom 23.07.2019


Der regelmäßige Gang in die Sauna ist für viele Menschen ein liebgewordenes Ritual und eine erholsame Auszeit vom Alltag zugleich. Wenn man sich eine Wellnesszeit gönnt, rundet der Gang in die Sauna das perfekt ab. Auch nach sportlichen Aktivitäten oder nach einem fordernden Arbeitstag ist das Saunieren ein wunderbarer Kontrast.

Sicherlich schon oft ist bei einem Saunabesuch das Thema aufgekommen, ob es sich nicht lohnen könnte, eine Sauna privat für zuhause anzuschaffen. Das erfordert wohl auch einen gewissen Aufwand und natürlich kostet der Spaß zudem Geld. Ob sich die Anschaffung wirklich lohnt, hängt stark davon ab, wie oft man diese Möglichkeit zukünftig nutzen möchte. Man kann mit der Überlegung an das Thema herangehen, dass die Investition sich nicht wirklich lohnen muss, sondern es nur um den reinen kleinen Luxus geht, den man sich hin und wieder einfach gönnen möchte.

Etwas Gutes für die Gesundheit und das Wohlbefinden tun

Unbestritten ist sicherlich, dass man mit dem Saunieren sich etwas Gutes tun kann. Und zwar für die Gesundheit und auch für das allgemeine Wohlbefinden. Es kann Balsam für die Seele sein und dabei helfen, dem anstrengenden Alltag für eine Weile zu entfliehen. Ob allein die Ruhe genießen oder zusammen mit der Familie oder Freunden gesellig und entspannt zusammen zu sein. Es gibt viele positive Aspekte bei diesem Thema.

Wo und wie man eine Sauna baulich umsetzten kann

Wer über das nötige Geld verfügt, der kann eine Sauna durchaus in ein Badezimmer oder auch in einen Kellerraum integrieren oder die Räume umbauen und somit seinen privaten Wellness-Tempel erschaffen. Eine Sauna kann man theoretisch überall einbauen, wo ein paar Quadratmeter dafür zur Verfügung stehen. Das kann in einer Wohnung genauso gut funktionieren, wie auch in einem Haus. Viele verschiedene Sauna-Angebote kann man zum Beispiel auf der Webseite von Megasauna finden. Sogar auf dem Balkon und selbstverständlich im Garten lässt sich eine Sauna realisieren.

Ab ca. 10.000 Euro soll man schon eine individuell geplante und eingebaute Sauna inklusive aller Handwerkerkosten bekommen können. Immer mehr Menschen finden Gefallen daran, dass Badezimmer in einen edel ausgestatteten Wellnessbereich zu verwandeln, anstelle sich die Sauna im Garten zu errichten. Auch ungenutzte Dachschrägen können sich für den Einbau eignen.

Wenn man beispielsweise eine komfortable Kabine für drei Personen haben möchte, wird man dafür ca. eine Länge von 2,20 Meter und eine Breite von ca. 2,40 Meter benötigen. Natürlich kann alles noch individueller gestaltet werden, je mehr Fläche zur Verfügung steht. Üblicherweise sollen Saunakabine keinen Boden haben. Deswegen wären Fliesen auf dem Boden und auch an den Wänden die optimalste Voraussetzung. Als zweitwichtigsten Faktor muss man dann die Belüftung nennen. Beim Saunieren wird die Luft in die Kabine von außen gezogen. Der Ventilator auf der gegenüberliegenden Seite drückt sie dann wieder nach draußen. Zudem benötigt man für die feucht-warme Luft einen Abzug. Dafür eignet sich am besten ein Fenster. Mit einer Wandbohrung kann man aber auch einen Kanal in einen benachbarten und belüfteten Raum legen. Um die drei bis fünf Zentimeter Abstand zur Wand sollte man aber berücksichtigen, um den gesundheitsgefährdenden Schimmel zu verhindern. Ansonsten sollte vielleicht nicht beachtet werden, dass sich der Saunaraum idealerweise in der Nähe des Badezimmers befinden sollte.