Aktuelle Nachrichten | HAUSBAU24.DE
 

Unterschiedliche Parkmöglichkeiten für Fahrzeuge


Artikel vom 23.07.2019


Der überwiegende Teil der Haushalte ist heute im Besitz von mindestens einem, häufig auch zwei oder gar mehr Fahrzeugen. In den meisten Fällen wird ein Fahrzeug weniger bewegt, als dass es steht. Sichere Parkmöglichkeiten sind daher für jeden Autofahrer mindestens so wichtig wie das Fahrzeug selber - hier gibt es eine Reihe unterschiedlicher Möglichkeiten. Nicht immer stehen einem alle diese Möglichkeiten in der unmittelbaren Wohnumgebung zur Verfügung.

Straßenrand

Am Straßenrand zu Parken ist oft die praktischste Möglichkeit, leider auch die unsicherste. Insbesondere bei hochpreisigen oder wertvollen Fahrzeugen bietet sich das Parken am Straßenrand nur unter bestimmten Voraussetzungen an, für eine längere Standzeit aber definitiv nicht. Zu groß ist die Gefahr, dass das Fahrzeug beschädigt oder gar gestohlen wird.

Fester Stellplatz

Ein fester Stellplatz wird Anwohnern in vielen Wohngebieten zur Verfügung gestellt. Vorteilhaft ist hierbei, dass dieser Stellplatz jederzeit für das eigene Fahrzeug verfügbar ist. Eine mitunter lange Suche nach einem Parkplatz entfällt. Praktisch ist es, wenn der Stellplatz mit einem Poller oder ähnlichem gegen ein unbefugtes Nutzen von Dritten abgesichert werden kann. Die Gefahr, dass das Fahrzeug beschädigt oder gestohlen wird ist jedoch genau so groß wie beim Parken am Straßenrand.

Tiefgarage

In vielen Wohngebieten gibt es Tiefgaragen, in denen Anwohner ihre Fahrzeuge unterbringen können. Dies bringt im Vergleich zu einem festen Standplatz auf der Straße wesentlich mehr Sicherheit, da unbefugten das Betreten dieser Tiefgaragen untersagt ist. Zudem sind Tiefgaragen vielerorts mit Kameras ausgestattet, was ein zusätzlicher Pluspunkt für diese Variante ist. Ein solcher Tiefgaragenstellplatz ist in den meisten Fällen mit einer monatlichen Miete verbunden.

Garage

Eine Einzel- oder Doppelgarage bietet einen umfassenden Schutz für das Fahrzeug. Auch hier fällt oftmals eine monatliche Miete an, sofern man die Garage nicht kauft. Neben Wohngebieten sind Garagen vor allem für Besitzer von Wohneigentum interessant. Auch angehende Häuslebauer sollten sich vor der Planung schon Gedanken über die Parksituation machen dies bei der Planung berücksichtigen. Zu den Nachteilen von Garagen zählt unter anderem Rostbildung, hier ist auf eine gute Belüftung der Garage zu achten.

Carports

Carports sind eine sinnvolle Alternative zu Garagen. Sie bieten zuverlässigen Schutz vor Wind und Wetter und können flexibel gestaltet werden, sodass sie sich perfekt in die bestehende Umgebung einfügen. Neben Standardmodellen und einfachen Lösungen gibt es auch hochwertigere, individuelle Varianten, wie etwa die Carports von Designo. Carports können in vielen Formen und Größen gebaut werden, sodass auch problemlos mehrere Fahrzeuge unter einem solchen Platz finden.

Nicht jeder ist in der Lage sich eine Garage oder ein Carport anzuschaffen bzw. einen entsprechenden Stellplatz in der eigenen Wohnumgebung ausfindig zu machen, sei es aus Platzmangel oder aus anderen Gründen. Wer sein Fahrzeug sicher parken möchte, sollte jedoch bestenfalls eine Lösung finden, die ein dauerhaftes Parken am Straßenrand erübrigen. Selbstverständlich werden die Parkmöglichkeiten stark von der Wohnumgebung beeinflusst, Bewohner einer frei stehenden Immobilie oder einer Doppelhaushälfte haben hier wesentlich mehr Auswahlmöglichkeiten als Mieter an einer viel befahrenen Straße. Es lohnt sich aber in jedem Fall nach alternativen Parkmöglichkeiten zu suchen, nicht selten sind Tiefgaragen etwas versteckt.