Preisanpassungen ab März 2021 - Sichern Sie sich jetzt noch Ihren Festpreis 12 Monate

Festpreis 2020 für das gesamte Bauvorhaben in 2021 sichern


Artikel vom 04.02.2021


Ankündigung Preisanpassung ab März 2021  - Sichern Sie sich noch vorher Ihren Baupreis auf Basis der Preise 2020

Sehr geehrte Bauinteressenten und Bauherrn

Wie bereits Im Januar angekündigt, wird es in der Baubranche spätestens im März leider zu den Baupreisanpassungen für 2021 kommen. Das betrifft nicht nur den Fertighaus-Rohbau sondern alle Bauweisen sowie die Preise der Unterbau-Hersteller, Fertiggaragenanbieter, Ausbaugewerke etc. Noch gelten bei den Unternehmen, mit denen ich kooperiere, die Preise die als Kalkulations-grundlage dienen, auf dem Niveau 2020. Wenn Sie sich also die Baupreise 2020 für weitere 12 Monate für Ihr Bauvorhaben sichern möchten, ist es zwingend notwendig, noch im Februar 2021 – also spätestens 28.2.2021 – einen Bauvertrag abzuschließen.


  • Damit sichern Sie sich für weitere 12 Monate das Preisniveau 2020 und sparen dann rund 3% bis 5 % an Baukosten.

  • Daneben gewinnen Sie Zeit, um noch ausstehende Dinge in Bezug auf Ihr persönliches Bauvorhaben in diesen 12 Monaten zu erledigen, ohne Preisanpassungen fürchten zu müssen.

  • Alle Änderungen im Rahmen der Planung – größer, kleiner etc. – die sich im Planungsverfahren ergeben sollten, werden von mir für Sie immer auf dem alten 2020 Preisniveau kalkuliert.

  • Bei einem angenommen Bauvolumen mit Unterbau für ein Einzugsfertigs Einfamilienhaus von ca. € 400.000,-- ergibt sich daraus eine Kostenersparnis von € 12.000 bis € 20.000 – ein nicht zu vernachlässigender Betrag, wie ich finde.

  • Der dafür notwendige Bauvertrag kann gerne Vorbehalte für die Rechtskraft enthalten und vorerst auch kostenfrei geschlossen werden.

  • VORBEHALTE für die Rechtskraft können z.B. sein:
    - Grundstück muss notariell gekauft und verbrief sein

    - Bauantrag muss genehmigt sein

    - Finanzierung muss gesichert sein

  • Erst wenn diese Vorbehalte von Ihnen aufgelöst worden sind, tritt Rechtskraft ein und erst dann wird eine Anzahlung lt. Bauvertrag fällig. Sollte es nicht möglich sein, diese Vorbehalte innerhalb der 12 Monate aufzulösen, können Sie kostenfrei vom Vertrag zurück treten, denn ohne diese Punkte ist eben auch keine Umsetzung Ihres Bauvorhabens möglich

  • Das gibt Ihnen maximale Sicherheit in Bezug auf die Kosten, maximale Flexibilität im zeitlichen Ablauf und somit auch kein Risiko eines Bauvertragsabschlusses bis 28.2.2021 für Ihr geplantes Bauvorhaben. Ich habe das 2009 genau so gemacht und damit mein Fertighaus 2010 gebaut – zu Baukosten 2009. Meine Einsparung damals ca. € 15.000,--.

Gerne kann ich Sie persönlich oder auch telefonisch dazu beraten, wenn Sie sich melden.

Liebe Grüße Ihr Heimo Kandler
Kompetenzhaus 0177-2584218
heimo.kandler@t-online.de