Spatenstich für Neubaugebiet „Wohnen am Bosse-See“ in Garbsen

Verkauf moderner Reihenhäuser in bester Lage gestartet


Artikel vom 28.04.2020


Lehrte. Bei Sonnenschein und unter wolkenlosem Himmel führten Bürgermeister Christian Grahl, Max Bode, Vorstand der HELMA-Gruppe, und Peter Kuttner, Niederlassungsleiter der Industriebau Wernigerode (IBW), gemeinsam den symbolischen ersten Spatenstich aus. Startschuss für das Bauprojekt „Wohnen am Bosse-See“ im Zentrum von Garbsen: Hier entstehen 58 Eigentumswohnungen mit Wohnflächen zwischen 43 und 174 Quadratmetern. Zusätzlich werden neun Reihenhäuser mit Wohnflächen zwischen 125 und 185 Quadratmetern und eigenem Seegrundstück errichtet. Die attraktive Lage verspricht kurze Wege, eine ausgezeichnete Infrastruktur und idyllisches Wohnen am Wasser. Zumal allen künftigen Bewohnern ein Nutzungsrecht des Bosse-Sees eingeräumt wird. Vormals in Privatbesitz der alteingesessenen Garbsener Familie Bosse, entstand dieser aus einer aufgelassenen Tongrube und ist etwa sechs Hektar groß.

Bürgermeister Grahl bezeichnete das Projekt als wichtigen Baustein für die Entwicklung der Stadtmitte. „Die neuen Bewohner dürfen sich auf eine besondere Wohnqualität freuen: vor der Tür urbane Strukturen, hinter dem Haus Natur und Erholung.“ Der Standort nahe dem Uni-Campus habe eine vielversprechende Zukunft. Die attraktiven Einkaufsmöglichkeiten vor der Tür werden zukünftig durch einen direkten Stadtbahnanschluss ergänzt.

Das geplante Wohnquartier ist aktuell eines der interessantesten Neubauprojekte in der Region Hannover. Abwechslung und Vielfalt sind Programm, außen wie innen. Farb- und Materialwechsel sowie wechselnde Tiefen und Höhen der Baukörper unterstreichen das. Die Ein- bis Fünf-Zimmerwohnungen sowie die Penthouse- und Maisonettewohnungen über zwei Geschosse sind allesamt hochwertig ausgestattet, etwa mit Eichenparkett, großen Fensterfronten oder elektrisch betriebenen Rollläden. Zudem profitieren sie von der exklusiven Uferlage: alle Balkone und Terrassen sind auf den Bosse-See ausgerichtet. Die Fensterfronten der Penthousewohnungen werden als Schiebeelemente ausgeführt.

Insgesamt 15 Wohnungen sind barrierefrei geplant oder sogar für Rollstuhlfahrer geeignet. PKW-Stellplätze, Abstellräume auf Parkebene oder Videogegensprechanlagen gehören ebenfalls zum Angebot. Jedes Reihenhaus verfügt über eine eigene Terrasse, teilweise eine blickgeschützte Dachterrasse und zwei PKW-Stellplätze. Besonders attraktiv: Der zugehörige Garten befindet sich in Uferlage. Gemeinsame Grün- und Spielflächen fördern das kommunikative Miteinander.

Bis Mitte 2023 sollen alle Wohnungen und Reihenhäuser an ihre Bewohner übergeben sein. Die Rohbauarbeiten starten im Mai.

Infos zum Projekt: www.helma-wb.de/bosse-see


Die HELMA Wohnungsbau GmbH und ihre Muttergesellschaft, die börsennotierte HELMA Eigenheimbau AG, besitzen seit vier Jahrzehnten Erfahrung im Bau von Eigenheimen, Ferienhäusern und in der Entwicklung von Wohnquartieren. Vermittelt wird provisionsfrei vom Bauträger.

Fotos: Helma

Helma Wohnungsbau GmbH
Zum Meersefeld 4
31275 Lehrte

Tel: 05132 / 8850-0
Fax: 05132 / 8850-111

E-Mail: info@helma.de

Web: www.helma.de