Hausbau-Kosten: Grundstück

Die Notarkosten


Wegen der Tragweite von Immobiliengeschäften kann in Deutschland nur vor einem Notar ein gültiger Grundstückskaufvertrag abgeschlossen werden.

Es fallen Gebühren nach der bundeseinheitlichen Gebührenordnung in Höhe von 1,5% vom Grundstückskaufpreis an.
Das Honorar für den Notar ist also überall gleich hoch.


Ihr Traumhaus finden